NEWS
Walter Knoll
Store

Wie der Vater so der Sohn

Die Geschichte der Zusammenarbeit von Sadi und Neptun Ozis und Walter Knoll ist eine Geschichte verwandter Seelen. Neben der gemeinsamen Wertschätzung der Moderne haben sich Sadi Ozis und der deutsche Möbelhersteller dem zeitlosen, eleganten Design verschrieben – ihr Ziel: Ikonen der Avantgarde schaffen. Was Sadi Ozis besonders machte, war seine treibende Kraft: die Kunst. Heute ist es sein Sohn Neptun, der das Erbe und den kreativen Impetus seines Vaters pflegt und weiterträgt. Hier erzählt Neptun von der Verantwortung, dort anzusetzen, wo sein Vater damals aufhörte.

Was macht das Design des Fishnet Chair so besonders? Erinnern Sie sich, wie Ihr Vater in den Fünfzigerjahren daran arbeitete?

Neptun Ozis: Es sind vor allem die zeitlosen, kraftvollen Linien, die den Fishnet Chair auszeichnen. Oder können Sie mir ein Produkt nennen, das vor 60 Jahren entworfen wurde und bis heute mit Designauszeichnungen wie dem Good Design Award des „Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design“ überhäuft wird? Und das so viele Jahre nach seiner Entwicklung und im Wettbewerb gegen all die Neuentwicklungen unserer Zeit? Leider habe ich keine Erinnerungen mehr daran, wie mein Vater an dem Stuhl arbeitete. Das Design ist schließlich älter als ich. Aber ich erinnere mich, wie Freunde zu uns nach Hause kamen, den Stuhl sahen und Angst hatten, darauf zu sitzen. Denn Sitz und Rücken des Stuhls waren ursprünglich aus echtem Fischernetz gefertigt und sie befürchteten, der Stuhl würde sie nicht tragen.

In welche Richtung, denken Sie, werden sich Innenarchitektur und Produktdesign entwickeln?

Neptun Ozis: Tag für Tag ruft unser Planet nach Hilfe. Deshalb bin ich der Meinung, dass sich die gesamte Designbranche immer stärker auf ökologische, nachhaltige und grüne Produkte fokussieren wird. Dies lässt sich bereits heute am Design vieler Yachten und Autos beobachten. Bei Möbeln und im Interior wird sich dies vor allem bei den Materialien und bei der Produktionstechnologie zeigen, weniger was die Form oder den Stil betrifft. Dennoch beeinflusst dies automatisch auch den Design-Ansatz: Wir werden weniger erdölbasierte oder technische Materialien wie Kunststoff und Polyester verwenden. Die Gestaltung wird minimalistischer, klarer und detaillierter sein und sich auf natürliche Materialen und Oberflächen konzentrieren.

Was denken Sie über Walter Knoll und seine Produkte?

Neptun Ozis: Walter Knoll ist eine Marke, die zeitlose, exzellente Produkte gestaltet. Jedes Stück ist ein Klassiker. Und damit meine ich nicht, dass ein Produkt 20 oder 30 Jahre, nachdem es entworfen wurde, zwangsläufig zu einem Klassiker werden muss. Es sind die Qualität und das Design, die darüber entscheiden. Die Kollektion und die Herstellung zeigen, dass Walter Knoll ausschließlich zeitlose, wertige und exzellent gestaltete Produkte entwirft, die über Jahre und Jahrzehnte hinweg ihre Gültigkeit behalten.

Was haben Sie und Walter Knoll gemeinsam?

Neptun Ozis: Wir haben beide unsere Wurzeln in der Möbel- und Designgeschichte. Wir wollen keine Trends setzen, sondern zeitlose Möbel gestalten. Wir arbeiten beide an den Details und an der Qualität. Das macht die Harmonie unserer Zusammenarbeit aus.

Nennen Sie uns drei Ihrer Lieblingsprodukte von Walter Knoll.

Neptun Ozis: Einer meiner Lieblinge ist der Beistelltisch Vladi – aufgrund seiner besonderen Form, Konstruktion und Materialqualität. Aber auch die FK Schale und der Votteler Chair sind sehr schöne, zeitlose Entwürfe.


NEWS
Walter Knoll
Store

Leadchair Management

Während einer zweitägigen Kreativphase im April entstand im privaten Studio des Fotografen Frank Hülsbömer im Herzen Berlins, zusammen mit dem Marketing Team von Walter Knoll und dem Art Director Tom Leifer, das Bildmaterial für die Leadchair Management Anzeigenkampagne. Es gab viele Ideen und am Ende ein gemeinsames Ziel: die Essenz des Leadchair Management wiederzugeben, die für moderne Arbeitswelten und zeitgemäße Büroräume steht.


NEWS
Walter Knoll
Store

Nimbus Roxxane Leggera CL Edition Walter Knoll

Der Stuttgarter Premium-Leuchtenhersteller Nimbus hat in Kooperation mit Walter Knoll eine elegante Sonderedition auf den Markt gebracht: die Roxxane Leggera CL Edition Walter Knoll mit feinsten Lederapplikationen. Wie wohnen wir in Zukunft? Diese Frage hat die befreundeten Unternehmen zur Entwicklung einer gemeinsamen Edition inspiriert, die vollkommen mit den eleganten Wohnwelten von Walter Knoll harmoniert.

Die Veredelung der Sonderedition mit Applikationen aus hochwertigem Sattelleder und den Walter Knoll typischen Nahtdetails erfolgt bei Walter Knoll. Zudem überzeugt diese limitierte Variante mit einem speziell auf die Möbel des Unternehmens abgestimmten Farbton und einer angepassten Höhe – und wird zur passenden Begleiterin für die Wohn- und Officewelten der Marke Walter Knoll. Die Roxxane Leggera CL Edition Walter Knoll ist ab Juni 2017 in einer limitierten Stückzahl von 500 Exemplaren erhältlich.


NEWS
Walter Knoll
Store

Review: Salone Internazionale del Mobile in Mailand

Auch in diesem Jahr war der Salone Internazionale del Mobile the place to be. Über 340.000 Besucher und mehr als 2.000 Aussteller aus aller Welt strömten vom 4. bis 9. April 2017 in die italienische Metropole – zum Entdecken, Austauschen, Erleben.

Gleich an zwei Orten hieß Walter Knoll seine Gäste in diesem Jahr willkommen: Inspirierende Wohnwelten machten die Neuheiten für Living in Halle 7 erlebbar. Auf dem Salone Ufficio in Halle 22 zeigte das Unternehmen seine Ideen für moderne Arbeitswelten.


NEWS
Walter Knoll
Store

IWC Schaffhausen

Ein einzigartig zeitloses Gefühl von Luxus verströmte der Messestand von IWC Schaffhausen beim Salon International de la Haute Horlogerie 2017 (SIHH) in Genf. Die Gestaltung war den harmonischen Formen eines Florentiner Palazzos nachempfunden – inspiriert von der Renaissance sowie Leonardo Da Vincis "Goldenem Schnitt" und "Göttlicher Proportion". Der ständigen Suche nach Schönheit und Perfektion der Schweizer Uhrenmarke Ausdruck verliehen Sitzmöbel von Walter Knoll. Insbesondere Saddle Chairs und Saddle Barstools unterstützten den gleichwohl einzigartigen wie starken Charakter von IWC.

Weltweit gestalten Produkte von Walter Knoll, darunter Andoo Chairs, Living Landscape Sofas sowie der Conversation Chair Klassiker Fabricius die Boutiquen der Schweizer Traditionsmarke. Eine konsequente und dennoch subtile Übersetzung von Raumkonzept und Markenidentität in eine Möbeldesignsprache, die die Kernwerte der Marke IWC Schaffhausen repräsentiert.


NEWS
Walter Knoll
Store

Salone Internazionale del Mobile

Es ist wieder soweit – Möbelliebhaber, Designinteressierte und Fachleute treffen sich auf der Salone Internazionale del Mobile in Mailand.

Entdecken Sie die Welt von Walter Knoll und lernen Sie die neuen Produkte kennen:

4.-9.April, Living: Halle 7, Stand A27/A31; Contract: Hall 22, Stand D26/D30. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


NEWS
Walter Knoll
Store

imm cologne 2017

150.000 Gäste aus der ganzen Welt. Mit einem Besucherrekord endete die Möbelmesse imm cologne 2017.

Vom modernen Klassiker FK bis zu Neuentwicklungen wie dem Tama Living Sofa mit seiner klaren Silhouette und den großzügigen Polstern und Kissen: auf der imm 2017 zeigte Walter Knoll seine Definition von masterly craftsmanship und neue Impulse für eine moderne Wohnkultur, auch dank überraschender Materialien und Veredelungen.


NEWS
Walter Knoll
Store

Walter Knoll Quickship Programm

Schöne Dinge, im Nu am richtigen Ort.

Manchmal möchte man nicht länger warten. Zum Beispiel, wenn man sein Lieblingsstück gefunden hat und es an dem Ort haben möchte, wo man es schon immer sehen wollte – zu Hause.

Dafür gibt es das neue Quickship Programm von Walter Knoll. Ab sofort wollen wir Ihnen diesen besonderen Service bieten: Eine Auswahl vertrauter Klassiker und neuer Lieblingsstücke von Walter Knoll ist fortan innerhalb von 14 Tagen nach Bestellung lieferbar. Alle weiteren Informationen zu Quickship und den Produkten finden Sie auf unserer Website.


NEWS
Walter Knoll
Store

Orgatec 2016: Leadership & Identity

Walter Knoll präsentierte sich auf der diesjährigen Fachmesse Orgatec in Köln mit dem Motto „Leadership & Identity“ und thematisierte damit den Transformationsprozess in der Arbeitswelt und dessen Bedeutung für die Entwicklung innovativer Möbel.
Die Besucher konnten Produktneuheiten wie die modulare Polsterbank Foster 512, den Leadchair Management Sessel oder das flexible Conference-X Tischsystem begutachten und das Polsterhandwerk in einem separaten Raum live vor Ort auf der Messe erleben.

Wir bedanken uns für die spannenden Gespräche – über die Änderungen in der Arbeitswelt und unsere neuen Produkte .


NEWS
Walter Knoll
Store

DESIGNING RELATIONSHIPS: Event am 22.09.2016.

Die Bedeutung der Handwerkskunst für Walter Knoll.

Der Walter Knoll Store lud zur Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Designing Relationships“ ein. Über150 Gäste waren auf die Düsseldorfer Hafenspitze geladen, um unterschiedliche Handwerkskünste der Manufaktur Walter Knoll live zu erleben. Der Inhaber und CEO der Marke Walter Knoll, Markus Benz, komplettierte das Bild, indem er einen Einblick in die 150jährige Geschichte und die Vision des Unternehmens gab. Der Walter Knoll Store ist der größte in NRW und bietet Planung und Möblierung für Privat- und Firmenkunden.

 


NEWS
Walter Knoll
Store

Pure materials – new fabric and leather

Walter Knoll nimmt neue Materialien ins Portfolio auf: Der neue Stoff Anni und das Leder Paco. Gemäß der Philosophie “Natural Elegance” sind diese ganz von der Natur inspiriert und Ausdruck des Zeitgeistes.

Anni

Der Stoff ist eine Hommage an Anni Albers, einer prägenden Textilkünstlerin der Moderne. Weiche Wolle, die mit brillanten Fäden aus Metallgarn durchzogen ist, das ist Anni.

Gemeinsam mit Textildesigner Helmut Scheufele entwickelte Walter Knoll den besonderen Wollstoff. Inspiration bot die Designsprache der Wohnkultur aus den Fünfzigerjahren.

Paco

Das robuste Leder Paco besticht durch eine besondere Beschichtung. Lange Haltbarkeit und Pflegeleichtigkeit zeichnen es aus.

Die Erfahrung Walter Knolls mit Leder reicht bis ins Jahr 1865 zurück. Durch die Zusammenarbeit mit Spezialisten und Gerbereien entstehen somit Lederarten von besonderer Qualität.


NEWS
Walter Knoll
Store

Walter Knoll Store präsentiert sich mit vergrößerter Ausstellungsfläche

Endlich ist es soweit - unser Walter Knoll Store wurde in vergrößerter Form wieder eröffnet! Fortan präsentieren wir Ihnen noch mehr wunderschöne Walter Knoll Möbel.

Besuchen Sie uns bald im Medienhafen und lassen Sie sich inspirieren. Das Walter Knoll-Team freut sich auf Sie!


NEWS
Walter Knoll
Store

Ab dem 13. August 2016 noch schöner für Sie im Hafen.

Vielleicht haben Sie es schon bei Ihrem Bummel durch den Medienhafen gesehen: viele Handwerker geben sich derzeit bei uns 'die Klinke in die Hand'. Um Ihnen noch mehr der wunderschönen Walter Knoll Möbel zeigen zu können, vergrößern wir unsere Ausstellungsfläche. Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie bald wieder begeistern zu dürfen!


NEWS
Walter Knoll
Store

Walter Knoll - Unternehmen und Geschichte

Seit nunmehr 150 Jahren gestaltet Walter Knoll Möbel mit meisterhaftem Handwerk, wertigen Materialien und Ästhetik.

1886 als Ledergeschäft begonnen, entwickelte sich der Brand stetig weiter und setzte Zeichen in der Möbelgeschichte. Ob Klassiker oder Ikonen der Avantgarde – Walter Knoll steht für das Design der Moderne.

Die Geschichte Walter Knolls

Die famose Geschichte der weltweit verzweigten Möbelfamilie begann mit der Eröffnung eines Ledergeschäfts durch Wilhelm Knoll im Jahr 1865, in Stuttgart. Bekannt für sein erstklassiges Handwerk, führte Knoll 1906 den ersten Clubsessel Deutschlands ein. Dies führte zu einer Ehrung durch das Württembergische Herrscherhaus als „Königlicher Hoflieferant“.

1907 übernahmen Wilhelms Söhne, Willy und Walter Knoll, das väterliche Geschäft. Angetrieben durch Enthusiasmus, entwarfen sie Möbel in neuen Formen und Funktionen. Der Weltwirtschaftskrise begegneten sie durch ein Angebot zeitgenössischer Alternativen für die gewöhnlichen Lederfauteuils. Zu Beginn der 20er Jahre revolutionierte Wilhelm Knoll die traditionelle Polstertechnik mit dem „Antimott“-Programm. Hierbei ersetzten Bespannungen mit patentierten horizontalen Spiralfedern aufwändige Polster.

Walter Knoll gründete 1925 seine eigene Firma, die Walter Knoll & Co. GmbH. Darin konnte er seinem eigenen Anspruch, die Moderne umzusetzen, endlich gerecht werden. Fortan machte Walter Knoll sich einen Namen und setzte Maßstäbe für modernes Bauen und Wohnen. So galten die „Prodomo“ Polstermöbel als die ersten modernen Polstermöbel. In den 40er Jahren führte Walter Knolls Sohn Hans die Firma in Amerika zu einem prägenden Unternehmen der Moderne.

In Zeiten der Nachkriegszeit in der Deutschland noch vom „Gelsenkirchener Barock“ geprägt war, propagierte Walter Knoll bereits die moderne Lebensweise. Ein kleiner Sessel aus Buchenholz mit Gurtbespannung, genannt „Vostra“, entsprach dem Lebensgefühl des Aufbruchs und sollte bald darauf als Synonym für modernes Wohnen stehen.

1964 übertrug Walter Knoll das florierende Unternehmen an seinen jüngeren Sohn, Robert. Dieser wiederum beauftragte 16 Jahre später seinen eigenen Sohn, Michael, mit der Führung.

In den 70er Jahren entstand der Geschäftsbereich Contract. Hierzu zählte der Auftrag den Flughafen Berlin-Tegel auszustatten, einer der Höhepunkte in der Firmengeschichte Walter Knolls. Im Zuge dessen entstand gemeinsam mit dem Architekten Meinhard von Gerkan der „Berlin Chair“, ein Ledersessel mit klaren Linien und glänzendem Stahl, der das samtweiche Leder trägt.

Das Unternehmen Walter Knoll heute

Mittlerweile zeichnen das Unternehmen über 120 internationale Designpreise aus. Darunter der renommierte Design Management Europe Award, welchen Walter Knoll 2007 als Erster erhalten hat. Das Unternehmen wächst kontinuierlich und gehört heute zu den führenden Möbelherstellern im internationalen High-End Segment des Einrichtens.

Durch Kooperationen mit renommierten Architekten und Designern wie Norman Foster, EOOS oder Ben van Berkel entstehen Möbelkreationen und Installationen weltweit.

Das Unternehmen Walter Knoll sieht sich als eine unvergleichbare Möbelmarke und will auch weiterhin kontinuierlich Wünsche nach Lebensqualität umsetzen.

 


NEWS
Walter Knoll
Store

Salone Internazionale del Mobile 2016

Vom 12. bis zum 17. April versammelte sich die gesamte Designerbranche auf der größten Möbelmesse des Jahres: der Salone Internazionale del Mobile in Mailand. Natürlich auch mit dabei – Walter Knoll.

Produktvorstellungen aus dem Walter Knoll Sortiment

Insgesamt präsentierte Walter Knoll zwölf neue Produkte sowie Programmerweiterungen, darunter Klassiker des Künstlers Sadi Ozis wie den Burgaz Chair oder den Rumi. Als Hommage an die Handwerkskunst stellte Walter Knoll das neue Sofa und den neuen Sessel aus dem Isanka Programm vor. Erstmalig präsentiert – der Barstuhl zum Saddle Chair, handwerkliche Präzision und ungemeiner Komfort zeichnen ihn aus.

Neue Stoffe und Leder – Erweiterung der Natural Elegance

Als Huldigung an die Bauhaus- und Textilkünstlerin Anni Albers hat Walter Knoll gemeinsam mit dem Textildesigner Helmut Scheufele den Stoff „Anni“ entwickelt. Weiche Wolle trifft hierbei auf brillante Fäden aus Metallgarn.

Ergänzend stellte Walter Knoll das Leder „Paco“ vor. Dieses eignet sich vor allem für anspruchsvolle und häufige Nutzung und ist daher auch für den Einsatz im Objekt bestens geeignet.


NEWS
Walter Knoll
Store

Isanka Familie

Die Raumobjekte der Isanka Serie sind die perfekten Begleiter für Ihr Wohnambiente. Ihre hohe Qualität spiegelt sich in den handwerklichen Details, dem feinen Sattelleder sowie den eleganten Stoffen wieder.

Die verschiedenen Luxury Pieces erfüllen unterschiedliche Bedürfnisse, allen gemein ist jedoch die edle Eleganz. Der Isanka Polstersitz dient der Behaglichkeit und lässt sich auch optimal vor dem Sofa platzieren. Eine elegante und leichte Ablage ist der passende Beistelltisch. Der Isanka Korb bieten Ihnen dazu einen nützlichen Stauraum.

Die neuen Mitglieder

Als neuste Mitglieder der Isanka Familie  präsentiert Ihnen Walter Knoll das Isanka Sofa sowie den Isanka Chair. Das Sofa steht für die 150-jährige Expertise von Walter Knoll – feinste Handwerkskunst, verbunden mit hochwertigen Materialien. Der Rücken ist gestaltet aus weichem Sattelleder, große, weiche Kissen geben ein Gefühl von Behaglichkeit und Weite.

Das zweite neue Mitglied ist der Isanka Chair. Dieser wendet sich seinem Besitzer mit einer einladenden Geste zu. Auch hier kommen markantes Sattelleder und feine Stoffe zum Einsatz. Klare, fließende Linien verleihen dem Sessel seine edle Ausstrahlung. Opulent nicht nur in Form und Größe, sondern auch im Komfort.

Wir begrüßen die neuen ,,Mitglieder“ und würden uns freuen, sie Ihnen ab Juni im Walter Knoll Store präsentieren zu dürfen.

Über das Designer-Trio EOOS

Die Österreicher Martin Bergmann, Gernot Bohmann und Harald Gründl fanden bereits während ihres gemeinsamen Studiums an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien heraus, welch perfekte Allianz sie gemeinsam bilden könnten. Das führte schließlich zur Gründung des gemeinsamen Ateliers im Jahr 1995. So wurde das Designertrio mit dem Namen EOOS geboren. Ihren Weg zur Kreativität deklarieren sie als poetische Analyse. Sie entwickeln neue Konzepte in Produkt- und Retaildesign, indem sie Sinn und Funktion von Gestaltung hinterfragen.

Die drei Querdenker setzen ihre inspirierenden Ideen in ihrem Wiener Büro um und tragen diese in die weite Welt hinaus. So organisieren sie Projekte von Mailand bis Toronto, von London bis New York sowie in Berlin und Herrenberg, dem Hauptsitz der Walter Knoll AG & Co. KG. 1997 begann EOOS auch die fruchtbare Zusammenarbeit mit Walter Knoll – getragen von der Faszination der Geschichte und der Handwerkskunst des Unternehmens.

Bislang konnten Bergmann, Gründl und Bohmann über 130 Auszeichnungen gewinnen und ihr Erfolg geht stetig weiter: Erst 2015 widmete das MAK, das Museum für angewandte Kunst in Wien, dem Trio eine eigene Ausstellung.


NEWS
Walter Knoll
Store

Walter Knoll und türkische Designgeschichte

Pioniere ihrer Zeit: Das Vater-Sohn-Gespann Sadi und Neptun Ozis zählt zu den prägenden Gestaltern der türkischen Moderne. Gemeinsam gestalteten sie zahlreiche kunstvolle Möbelstücke und vollzogen damit die Gratwanderung zwischen Kunst und nützlichem Design.

Vorreiter: Sadi Ozis

Als Vorreiter des gemeinsamen Erfolgszuges gilt der Vater: Sadi Ozis (1923 – 2012). Ozis war ein wahres Multitalent und als Designer, Maler und Bildhauer tätig. 1965 gründete er mit seinem Freund Ilhan Koman das „Kare Metal“. Zusätzlich lehrte er an der Kunstakademie in Istanbul.

Der Rohmaterial-Mangel der Nachkriegszeit führte dazu, dass die beiden mit Materialien wie Draht, Sieb oder Wasserleitungen experimentierten. Da der Markt für Kunst eingeschränkt war, entwarfen sie schließlich „nützliche“ Kunst in Form von Stühlen. An einigen seiner Entwürfe können wir uns noch heute erfreuen, da sie von Walter Knoll wieder hergestellt werden.

Für seine Werke gewann er zahlreiche renommierte Preise.

Der Sohn: Neptun Ozis

Der Architekt Neptun Ozis führt das Werk seines Vaters bis heute fort. Gemeinsam entwickelten die beiden damals die Entwürfe des Vaters weiter und entwarfen so Designklassiker, die bis heute Bestand haben. Neptun Ozis hat sich einen internationalen Namen erarbeitet, indem er ein eigenes Design-Studio für Produktdesign und Bau sowie den Innenausbau von Yachten eröffnete.

Wie einst sein Vater, lehrt auch Neptun Ozis als Dozent an verschiedenen Universitäten in der Türkei.

Fishnet Chair

Sadi Ozis gestaltete den Klassiker bereits 1959. Aus einem Fischernetz und gebogenem Stahlrohr entwickelte er den avantgardistischen Fishnet Chair. Auch die Neuauflage, von Sadi und Neptun Ozis weiterentwickelt, gilt als absoluter Klassiker. Der Side Chair büßt auch mit einer Polsterung nichts von seinem ikonischen Charme ein.

Rumi

Der Sessel mit den fließenden Linien und den sanften Rundungen stammt aus der kreativen Hand von Sadi Ozis. Ein Klassiker von 1961, der lächelnd und leicht daher kommt und auch heute noch für Euphorie und Begeisterung sorgt.

Burgaz Chair

Konsequent modern, elegant und großzügig – so lässt sich der Burgaz Chair, der im Original 1953 entwickelt worden ist, beschreiben. Die hohe Polsterung macht den Stuhl zu einer Oase der Behaglichkeit. Entwickelt wurde der Klassiker von Sadi und Neptun Ozis.


NEWS
Walter Knoll
Store

Zum 150 jährigen Jubiläum – Walter Knoll präsentiert die ,,Classic Edition“.

 

Die Möbelmarke Walter Knoll feiert 150 jähriges Jubiläum. Kontinuierlich setzt sie Zeichen in der Möbelgeschichte und konnte so schon einige Klassiker und Ikonen der Avantgarde designen. Jetzt präsentiert Walter Knoll die „Classic Edition“: Klassiker, die Möbelgeschichte erzählen. Neu aufgelegte Produkte sowie vertraute Lieblingsstücke zeichnen die Kollektion aus. Dabei stehen drei Klassiker im Fokus: der 369 Sessel, der 375 Sessel sowie der Votteler Chair, die Sie ab sofort im Walter Knoll Store in Düsseldorf sehen, testen und erleben können. Wir freuen uns auf Sie!

Walter Knoll 369 Sessel

Der sympathische und zeitlose Klassiker zeigt, dass Walter Knoll schon oft für Avantgarde stand. Bereits 1956 vom Walter Knoll Team entwickelt, entgegnete der 369 Sessel der Geradlinigkeit der Zeit mit fließenden Linien und plastischem Schwung.

Walter Knoll 375 Sessel

Der Lady’s Chair 375 kommt ausgesprochen leichtfüßig und charmant daher. Er wurde bereits 1957 vom Walter Knoll Team entwickelt und spiegelt den Zeitgeist der Fünfziger Jahre in eleganter Weise wieder.

Votteler Chair

Der Lese- und Ruhesessel 368 von Walter Knoll ist ein stiller Klassiker der Mid-Century Moderne. 1956 von Arno Votteler für Walter Knoll entworfen, erzählt der Sessel von den Inspirationen, die der Zeitgeist hervorbringt – skandinavische Sachlichkeit und Strenge im besten Sinn.


News
Walter Knoll
Store

DESIGNING RELATIONSHIPS: WALTER KNOLL UND EOOS.

Die Bedeutung der Poesie für das Design.

Der Walter Knoll Store lud zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe „Designing Relationships“ ein. Am 7.05.2015 waren über 200 Gäste auf die Düsseldorfer Hafenspitze geladen, um Martin Bergmann vom international renommierten Designerstudio EOOS zu erleben. „Für uns ist Design eine poetische Disziplin", so der Designer über die außergewöhnliche Herangehensweise des Wiener Büros.